Achtsamkeitsyoga

Was ist Achtsamkeitsyoga?

Achtsamkeitsyoga verbindet das aus dem Hinduismus stammende Yoga-Wissen mit der buddhistischen Achtsamkeitspraxis. Es stellt eine Brücke dar zwischen der auf die Schulung des Geistes ausgerichteten Meditationspraxis sowie der den Körper einbeziehenden Yogapraxis.

Nach dem Sitzen in Stille wird das sanfte Bewegen und Strecken des Körpers meist als sehr wohltuend empfunden, fördert es doch auch einen fürsorglichen, achtsame Umgang mit sich selbst.

Beim Achtsamkeitsyoga wird großer Wert darauf gelegt, den „Vier Verankerungen der Achtsamkeit“ zu folgen. Dazu werden die Übenden während der Yogaübungen angewiesen, sich dessen bewusst zu sein, was sie im gegenwärtigen Moment spüren, fühlen, hören und welche Denkmuster sich einstellen.

Man "schaltet" also eine/n "Inneren Wahrnehmungsbeobachter/in" ein und folgt mit aller Aufmerksamkeit den Übungen von Innen her.

Übungen

Für die Körperübungen („Asanas“) selbst werden Abfolgen verschiedener Stile herangezogen. Wir bevorzugen im Achtsamkeitsyoga bewusst eine sorgfältig getroffene Auswahl von Asanas, die für jeden Menschen leicht zu praktizieren sind.

Mag. Ingrid Hubacek-Stenmo, Yogalehrerin und Kursleiterin, über ihren persönlichen Übungsweg:
"Auch meine eigene Yogapraxis hat sich im Laufe der Zeit verändert. Ich habe zuerst mit der bekannten Rishikesh Reihe begonnen, wie sie in den Sivananda Yogazentren gelehrt wird, wo ich auch meine Yogalehrer Ausbildung gemacht habe. (1999 TTC, 2001 ATTC). Bald darauf habe ich mich mit Ashtanga Yoga (wie es Patthabi Jois lehrte) beschäftigt und dabei verschiedene Lehrer/innen und Ansätze kennengelernt. Verschiedene Umstände – auch einige Verletzungen – ließen mich jedoch weiter suchen und
Kundaliniyoga und die Pawan Mukta Asanas Reihe studieren. Meine heutige Yogapraxis ist eine Synthese aus diesen unterschiedlichen Schulen. Die so entstandenen Übungsabfolgen sind für die meisten Menschen jedes Alters ohne größere Probleme auszuführen."

Termine für Übungsabende werden nach Planung bekannt gegeben.